Schwarzer Knoblauch entsteht durch die Mailard-Reaktion

Schwarzer Knoblauch entsteht in einem kontrollierten Prozess ohne die Zugabe von Zusatzstoffen oder anderen Zutaten. In einer speziellen Reife-Kammer werden die Knollen unseres frischen violetten Knoblauchs 90 Tage einer hohen Luftfeuchtigkeit einer hohen Temperatur ausgesetzt. Dieser Prozess ist zu 100% natürlich, ohne Konservierungsstoffe und chemischen Mittel.

Was ist die Maillard-Reaktion?

Die Aromenbildung (der Umami-Geschmack) und die schwarze Farbe entsteht durch die sogenannte „Maillard-Reaktion“. Dabei werden Aminosäure, Proteine, Zucker und Peptide durch die kontrollierte Hitzeeinwirkung in dunkle, stickstoffhaltige organische Verbindungen umgewandelt.  Die sich dabei bildenden Melanoide sind für die charakteristische Dunkelfärbung verantwortlich. Wie bei gebackenen, gebratenen und gerösteten Lebensmitteln, z. B. Kaffee, Fleisch oder der Kruste beim Brot.

1913 veröffentlichte Louis Camille Maillard ein Dokument, das die Reaktion von Aminosäuren mit Glykosiden bei erhöhten Temperaturen beschrieb. Es war jedoch der amerikanische Chemiker John E. Hodge, der am U.S. Department of Agriculture in Peoria, Illinois arbeitete und 1953 ein Dokument veröffentlichte, das den Reaktionsmechanismus der Maillard-Reaktion beschreibt. (Quelle:Wikipedia)

Die Mailard-Reaktion im Video