Schwarzer Knoblauch ist nicht fermentiert

Der Begriff "fermentierter Knoblauch" wird umgangssprachlich oft für schwarzen Knoblauch gebraucht. Das ist aber eigentlich falsch.

In einer speziellen Kammer werden die Knollen des frischen violetten Knoblauchs 90 Tage einer warmen Luftfeuchtigkeit einer hohen Temperatur ausgesetzt, ganz ohne chemische Zusätze. Bei dieser natürlichen Alterung ändert der Knoblauch seine Farbe, seinen Geschmack, seinen Geruch und seine Konsistenz durch die sogenannte Maillard-Reaktion. Hier erfahren Sie mehr über die Herstellung.

Fermentation ist das Ergebnis meist bakterieller Wirkung.


fermentierter Knoblauch


Im Video erklären wir Ihnen den Unterschied zwischen schwarzem und fermentiertem Knoblauch